#11 – Pfadi-Tour: Tag Eins

Gegen Vormittag verließen wir unsere Hobbit-Höhlen, und ließen alle unsere Sorgen und die Juffis zurück. Unsere erste Rast folgte schon bald, da wir uns dringend reinigen mussten. In der Halfpipe am See aßen wir unsere erste Mahlzeit der Tour. Gestärkt suchten wir den Bus nach Nemecka, und fanden ihn ein paar Kilometer weiter den Berg hinab. Auf den beiden Busfahrten schliefen wir alle, und erreichten trotzdem unser Ziel. Als wir unsere Rucksäcke schulterten, merkten wir, dass wir einen Rucksack zu viel aus dem Bus mitgenommen hatten. Wir hatten also versehentlich einen Rucksack geklaut. Um dieses Problem aus der Welt zu schaffen, liefen wir zum nahegelegenen Kanu-Verleih, da diese sich mit der Busgesellschaft besser verständigen konnten. Als alles geklärt war, reservierten wir Kanus für die nächsten Tage und gingen in das Dorf Nemecka hinein. Dort fanden wir eine super Schlafmöglichkeit im Gemeindehaus neben der Kirche. 12 Tütensuppen später ließen wir den Abend ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neues aus deiner Gruppe