Ein neues Team der CSI Wiemelhausen

Voller Vorfreude brachen am vergangenen Wochenende 49 Kinder mit ihren zehn Leitern am nach Haltern am See auf, um dort den Gruppenwechsel zu feiern. Nach erfolgreicher Anreise und der ersten Nach im Zelt für so manchen Teilnehmer entpuppte sich der Erholungsort Haltern als Trainingsort für die Agenten des CSI W-Eimelhausen.
Vor Ort begann dann eine Agentenausbildung bei neun etwas verschrobenen, in die Jahre gekommenen Agenten, die nicht verbergen konnten, dass die viele Jungspunde um sie herum, nicht gern gesehen sind. Dennoch wurden unsere fleißigen Pfadfinder morgens unter anderem von der Agentin Flexigirl am „Spinnennetz“ trainiert oder konnten bei Ermittlungsleiterin Mr. Switch zeigen, wie gut sie Wahrheit und Lüge voneinander unterscheiden können.
Während sie noch viele andere Aufgaben absovierten, erfuhren sie auch von einer Verschwörung innerhalb des Agententeams. An einer vorabendlichen Feier wurde eine wichtige Akte gestohlen und es galt nun den Dieb in den eigenen Reihen zu finden.
Anhand der durchgeführten Befragungen stellte sich nach dem Abschlusstraining im Geländespiel „Capture the Flag“ heraus, dass es sich bei dem Dieb nur um den Hausmeister Bob Marlow handeln konnte. Nach kurzem innehalten, versuchte er zu fliehen, wurde jedoch geschnappt und rief den Kindern zu es gebe ein Geheimnis, was er ihnen mitteilen müsse.
So kam es abendlich zu einer Wanderung, mit dem Ziel Bob in seiner Zelle zu finden und nach seinem Geheimnis zu fragen.
Was er zu sagen hatte war im ersten Moment ein großer Schock, denn die von ihm gestohlene Akte, beinhaltete die Namen aller bereits neu ausgewählten Agenten für das CSI W-Eimelhausen. Die alten Agenten waren besorgt um ihre Jobs und Zukunft und planten diese Information abzufangen. Doch nach allen im Verlauf des Tages gelösten Aufgaben und mit der Erkenntnis, dass auch Bob gefunden werden konnte, erkannten die ausbildenden Agenten, dass es wirklich an der Zeit für neue Unterstützung im Team war. So wurde letztendlich von allen Agenten gemeinsam die Teameinteilung für die Teams grau (Leiter), rot (Rover), grün (Pfadis), blau (Juffis) und orange (Wölflinge) bekannt gegeben.
Abschließend wurde dieser lange und ereignisreiche Tag mit allen gemeinsam am Lagerfeuer verbracht und ausgiebig gefeiert, bevor am nächsten Tag bereits die Rückfahrt anstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neues aus deiner Gruppe