Der Stamm

Wir sind der Pfadfinderstamm „St. Johannes“ aus der gleichnamigen Gemeinde in Bochum – Wiemelhausen. Unser Stamm wurde im Jahr 1961 gegründet und hat zur Zeit gut 100 Mitglieder. Als Stamm gehören wir der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) an, welche über den Ring deutscher Pfadfinderverbände (RdP) Mitglied der internationalen Pfadfinderbewegung (WOSM) ist, die von Baden Powell gegründet wurde. Seinen Sitz hat der Stamm St. Johannes im Pfarrheim der St. Johannes Kirche in Bochum-Wiemelhausen, Brenscheder Straße 43c. Geleitet wird der Stamm durch den Stammesvorstand, der alle drei Jahre in der Stammesversammlung gewählt wird. Der Stamm ist außerdem Mitglied des Bezirks Bochum und Wattenscheid und dadurch auch der Diözese Essen.

Das könnte dich vielleicht intressieren: Auszug aus der Festzeitung zum 100 jährigem Bestehen der Gemeinde

Das Pfadfinderjahr: Aktionen und Lager

Das Pfadfinderjahr besteht nicht nur aus den Gruppenstunden, sondern auch aus Aktionen. Diese können auf Stammesebene, Stufenebene oder auf Bezirksebene durchgeführt werden. Zu den Aktionen gehören zum Beispiel Ausflüge, Stammestage, der Tannenbaumverkauf, gemeinsame Wochenenden, die Arbeit auf dem Pfarrfest und und und … Die Höhepunkte des Pfadfinderjahres sind die Zeltlager, das Pfingstlager und das Sommerlager. Während das Pfingstlager meistens im näheren Umkreis stattfindet, bietet das Sommerlager die Möglichkeit fremde Länder und andere Kulturen kennen zu lernen, denn der Stamm St. Johannes Wiemelhausen nimmt es sich zum Ziel, das Sommerlager für eben diesen Zweck im Ausland durchzuführen. So wurden bereits Länder wie Frankreich, Dänemark, England, Italien, Ungarn, Belgien, Schottland oder Norwegen besucht. Die Dauer des Sommerlagers beträgt im Regelfall drei Wochen und es wird normalerweise in der zweiten Hälfte der Sommerferien durchgeführt. Es ist ein richtiges Zeltlager, in dem sich die Mitglieder selbst einbringen, z.B. indem sie beim Auf- und Abbau helfen oder gruppenweise das Kochen übernehmen.